Veranstaltungen

Berlin Security Conference

am 29. und 30. November 2023 in Berlin

The Berlin Security Conference is one of the largest European security and defence policy events. The Beh√∂rden Spiegel ‚Äď monthly newspaper for the Public Services in Germany ‚Äď has been organising the Berlin Security Conference for 22 years now. It is supported by an Advisory Board composed of key international personalities. The President of the BSC in 2023 is Wolfgang Hellmich MP, Chairman of the SPD Parliamentary Group in the Defence Committee, German Bundestag.

Weitere Informationen und Anmeldung: euro-defence.eu


Fachtagung Beamtenrecht

Das Beamtenrecht in der behördlichen Praxis. Probleme, Erfahrungen, Lösungen

am 7. und 8. Dezember 2023 in Berlin (auch Online-Teilnahme möglich)

Das Beamtenrecht ist stetig im Wandel, um den Anforderungen einer modernen Gesellschaft gerecht zu werden und den √∂ffentlichen Dienst effizient und zukunftsf√§hig zu gestalten. Der demografische Wandel stellt vor allem den √∂ffentlichen Dienst vor die Herausforderung, gen√ľgend qualifizierte Fachkr√§fte zu gewinnen und langfristig zu halten. Die diesj√§hrige Fachtagung Beamtenrecht besch√§ftigt sich mit den aktuellen Entwicklungen des Beamtenrechts und bietet Gelegenheit, sich √ľber die relevante Rechtsprechung sowie neue und bew√§hrte Verfahren auszutauschen. Insbesondere werden diejenigen Themen vertiefend behandelt, die in der Praxis immer wieder neue Fragen aufwerfen.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.kbw.de


Intensivseminar Verwaltung und Stadtplanung
Postuniversitärer Lehrgang zum Einstieg in die öffentliche Bauverwaltung

vom 15. Januar 2024 bis 23. Februar 2024 als Online-Seminar mit einer
Präsenzwoche in Berlin (29. Januar bis 2. Februar 2024)

Das Intensivseminar Verwaltung und Stadtplanung am Institut f√ľr St√§dtebau Berlin soll im Zeitraum von sechs Wochen relevantes Grundlagenwissen und Kompetenzen vermitteln, welche f√ľr die Aus√ľbung einer T√§tigkeit in der √∂ffentlichen Bauverwaltung qualifizieren. Die Inhalte werden praxisnah durch Fachexpert:innen gelehrt, anhand von Beispielen verdeutlicht und f√ľr ausgew√§hlte Themenkomplexe in Form von √úbungen gefestigt. Die Vermittlung einschl√§giger Rechtskenntnisse steht im Vordergrund des Seminars.

Weitere Informationen unter isw-isb.de


Nicht das R√ľckgrat brechen – wie die Registermodernisierung gelingt (Online-Diskussionsrunde)

am 16. Januar 2024

Die Registermodernisierung soll erm√∂glichen, dass Verwaltungen in Deutschland auf allen f√∂deralen Ebenen durchg√§ngig digital und vernetzt arbeiten. Daf√ľr existiert seit 2021 das Registermodernisierungsgesetz. Auf seiner Basis sollen Leistungen der √∂ffentlichen Verwaltung nach dem Once-Only-Prinzip angeboten werden, Nachweise nur einmalig √ľbermittelt werden. Das Nationale Once-Only-Technical-System (NOOTS) stellt die dahinterliegende technische Architektur und das Gesamtprojekt sowie die federf√ľhrenden Stellen arbeiten daran, dass die Registermodernisierung voranschreitet. √úber den aktuellen Stand wird unter Ber√ľcksichtigung der folgenden Fragen diskutiert:

  • Welche Vorteile ergeben sich aus der Registermodernisierung f√ľr B√ľrgerinnen und B√ľrger sowie die Verwaltung selbst?
  • Wie ist die Projektgovernance aufgebaut?
  • Welche Register werden als erstes digitalisiert/aufgebaut?
  • Wie schlie√üt sich Deutschland an das EU-OOTS an? Wie ist das Vorgehen bei dem Aufbau der Infrastruktur?
  • Das Gesamtprojekt hat auch eine AG ‚ÄěRecht‚Äú ‚Äď welche rechtlichen Anpassungen werden erforderlich?
  • Ist die Diskussion um die Auswahl der SteuerID als Identit√§tskennziffer abgeschlossen?
  • Welche M√∂glichkeiten bietet das Datenschutzcockpit B√ľrgerinnen und B√ľrgern?
  • Was kommt auf die Kommunen zu?
  • Wie k√∂nnen sich Kommunen vorbereiten?

Weitere Informationen zu Programm und Anmeldung unter digitaler-staat.online


Digitalisierung des Bauleitverfahrens РWesentliche Neuerungen und weitere Gesetzesänderungen im BauGB sowie der BauNVO

am 11. und 12. März 2024 online

Im Rahmen der zweit√§gigen Veranstaltung werden die Neuregelungen des Gesetzes zur St√§rkung der Digitalisierung im Bauleitplanverfahren und zur √Ąnderung weiterer Vorschriften vom 3.7.2023, BGBl 2023 I Nr. 176, 214 detailliert dargestellt sowie die sich daraus ergebenden Fach- und Rechtsfragen sowohl aus wissenschaftlicher als auch aus praktischer Sicht er√∂rtert. Erg√§nzt wird das Programm durch das Aufgreifen weiterer Neuerungen im Baugesetzbuch sowie der Baunutzungsverordnung.

Weitere Informationen unter isw-isb.de


Junge Tagung Sozialrecht

am 26. und 27. März 2024 in Berlin

Im deutschsprachigen Raum besteht ein Mangel an wissenschaftlichem Nachwuchs im Sozialrecht. Die vorhandene Forschung von DoktorandInnen und HabilitandInnen an den Universitäten ist zudem wenig vernetzt. Die erste Junge Tagung Sozialrecht soll eine Plattform schaffen, auf der der wissenschaftliche Austausch gefördert und die Zusammenarbeit zwischen den Disziplinen intensiviert wird.

Der Call for Papers läuft noch bis zum 15. November 2023.

Kontakt: junge-tagung-sozialrecht@web.de


20. Deutscher Verwaltungsgerichtstag

vom 15. bis 17. Mai 2024 in W√ľrzburg

Der Verwaltungsgerichtstag 2024 wird sich in 14 Arbeitskreisen, darunter ein Sonderarbeitskreis, mit aktuellen Themen und Herausforderungen der Verwaltungsgerichtsbarkeit besch√§ftigen und dabei den Blick auch √ľber den fachlichen Tellerrand hinaus wagen. Ein Schwerpunkt liegt auf dem Verwaltungsprozess. In f√ľnf verschiedenen Arbeitskreisen werden klassische Themen wie der vorl√§ufige Rechtsschutz oder das In-camera-Verfahren mit ihren aktuellen Entwicklungen ebenso behandelt wie die neuen M√∂glichkeiten und Herausforderungen durch Digitalisierung, Videoverhandlung, Beschleunigungsgesetzgebung und G√ľteverfahren. Daneben werden aktuelle Fragestellungen aus zentralen Bereichen des besonderen Verwaltungsrechts er√∂rtert. So k√∂nnen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Ausl√§nder und Asylrecht, Versammlungsrecht, Bau- und Planungsrecht oder Beamtenrecht befassen. Der Arbeitskreis zum Europarecht und der Sonderarbeitskreis zu den Herausforderungen des Einsatzes k√ľnstlicher Intelligenz bieten die M√∂glichkeit, den eigenen Horizont √ľber allt√§gliche Fragestellungen hinaus zu erweitern. Last
but not least bietet der englischsprachige Arbeitskreis der Vereinigung europäischer Verwaltungsrichter (VeV) die Gelegenheit zur Diskussion mit Kolleginnen und Kollegen aus anderen europäischen Ländern.

Veranstalter ist der Deutsche Verwaltungsgerichtstag, der zum Bund Deutscher Verwaltungsrichter und Verwaltungsrichterinnen e.V. (BDVR) geh√∂rt. Die Organisation vor Ort √ľbernimmt der W√ľrzburger Ortsausschuss, der sich aus Richterinnen und Richtern des Verwaltungsgerichts W√ľrzburg zusammensetzt.

Weitere Informationen zum aktuellen Stand der Planungen sowie zu Programm und Anmeldung: verwaltungsgerichtstag2024.de